Übersicht

.

Hauptvertriebsgebiet

Deutschland

Zahlungen

Attributionszeitraum (Cookielaufzeit)

60 Tage

Links

Teilnahmebedingungen:

SEM eingeschränkt erlaubt

SEM ist nur nach vorheriger Zustimmung eingeschränkt erlaubt, kein brand bidding (auf die Marke, Domain und / oder ähnliche Schreibweisen).
Bitte fragen Sie bei Interesse direkt bei uns nach.

Zusätzliche Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGBs) Partnerprogramm Mybodywear.de

Zusätzlich zu den AGBs der AWIN AG(nachfolgend AWINgenannt) für Publisher gelten die AGBs der Mybodywear GmbH & Co. KG im Partnerprogramm. Mit der Teilnahme erkennen Sie die Bedingungen in ihrer jeweiligen Fassung an.

§ 1 Teilnahme am Partnerprogramm von Mybodywear.de

(1) Zur Teilnahme nicht berechtigt sind Mitarbeiter der Mybodywear GmbH & Co. KG. Die Teilnahme kommt mit der Bestätigung der Bewerbung des Publishers durch die Mybodywear GmbH & Co. KG zustande und kann von beiden Seiten jederzeit ohne Angabe von Gründen gekündigt werden.

(2) Es ist dem Publisher nicht gestattet, gegenüber Dritten rechtsverbindliche Erklärungen für die Mybodywear GmbH & Co. KG abzugeben oder den Anschein zu erwecken, hierzu befugt zu sein. Er stellt lediglich im Rahmen der Teilnahme am Partnerprogramm eine Werbefläche zur Verfügung, die von der Mybodywear GmbH & Co. KG gegen Zahlung einer Abschlussvergütung genutzt wird.

(3) Der Publisher muss seinen Wohn- bzw. Geschäftssitz in der EU haben. Auf die Teilnahmebedingungen und die vertragliche Beziehung mit dem Publisher findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung. Die Internetseite muss sich an Interessenten richten, die ihren Wohnsitz in dem auf https://www.Mybodywear.de/content/zahlung-und-versand/ angegeben Liefergebiet haben.

(4) Der Publisher ist selbst für die Einhaltung von urheber- und markenrechtlichen Vorschriften und sonstigen gesetzlichen Regelungen durch seinen Internetauftritt verantwortlich. Er ist zur Kennzeichnung seines Angebots gemäß den Bestimmungen des Telemediengesetzes verpflichtet. Die Website des Publishers muss über ein vollständiges, unmittelbar erreichbares und stets verfügbares Impressum verfügen. Darüber hinaus ist der Publisher verpflichtet, seine bei AWINhinterlegten Kontaktdaten auf dem aktuellen Stand zu halten, so dass er per Telefon und E-Mail kontaktiert werden kann.

§ 2 Werbemittel

(1) Die Werbemittel von Mybodywear.de dürfen ausschließlich auf der Website, die der Publisher im Rahmen des Anmeldeprozesses für das Partnerprogramm angegeben hat, verwendet werden. Eine Verwendung außerhalb des Mybodywear.de Partnerprogramms ist dem Publisher nicht gestattet. Der Publisher ist nicht berechtigt, für die Bewerbung der Mybodywear.de-Produkte andere als die ihm von Mybodywear GmbH & Co. KG zur Verfügung gestellten Werbemittel einzusetzen. Diese bereitgestellten Werbemittel dürfen vom Publisher in keiner Weise abgeändert werden.

(2) Der Publisher hat sicher zu stellen, dass die von ihm eingesetzten Werbemittel der aktuellsten von Mybodywear GmbH & Co. KG bereit gestellten Version entsprechen. Die Einbindung der Werbemittel hat dazu per HTML-Code zu erfolgen.

§ 3 Unzulässige Aktivitäten und Werbetätigkeiten

(1) Die Generierung vergütungspflichtiger Geschäfte unter Angabe falscher Tatsachen oder durch sonstige Täuschung ist dem Publisher nicht gestattet. Hierzu zählt auch das sog. Cookie-Dropping (Setzen eines Cookies ohne Sichtbarkeit eines Werbemittels oder Mybodywear.de - Contents).

(2) Bei einer Bewerbung der Publisher-Website in Suchmaschinen (SEA), ist der Schutz der Mybodywear.de- Markenrechte zu beachten. Insbesondere sind folgende SEA-Maßnahmen nicht erlaubt:
- Die Schaltung von Suchanzeigen unter Verwendung aller Marken- und Firmennamen der Mybodywear GmbH & Co. KG (Mybodywear, My Body Wear etc.) oder auch Teilbegriffen und Kombinationen davon, inkl.

möglicher Falschschreibweisen und die Verwendung dieser Marken- und Firmennamen in der Display-URL, Anzeigentitel oder im Anzeigentext.
- Direkte Weiterleitung auf www.Mybodywear.de und/oder aller Subdomains.
- Bei Nutzung von ‚weitgehend passenden Keywords’ ist vom Publisher sicher zu stellen, dass die Anzeigenschaltung bei keiner der o.g. Kriterien ausgelöst wird.

- Verwendung von Marken oder Namen der Wettbewerber im Adtext oder als Keywords in Verbindung mit Mybodywear.de.

(3) Es ist nicht gestattet, die zur Verfügung gestellten URLs automatisiert aufzurufen, z.B. als Popup oder Popunder, beim Verlassen der Partnerseiten oder durch Redirect oder Refresh. Auch ist das Öffnen der von Mybodywear.de zur Verfügung gestellten URLs in Teilen des Browserfensters (Framing) nicht erlaubt.

(4) Es ist dem Publisher untersagt, Domains unter Verwendung von Zeichenfolgen, die von der Mybodywear GmbH & Co. KG geschützte Marken oder Produktbezeichnungen (inklusive möglicher Falschschreib-weisen und Kombinationen; auch „Vertipper-Domains“ genannt) enthalten, zu nutzen oder zu reservieren.

§ 4 Ausschluss vom Partnerprogramm

(1) Der Publisher ist selber verantwortlich für die Pflege von Gutscheinen und Aktionen. Dieser darf nur gültige Gutscheine kommunizieren. Sollten dennoch veraltete Gutscheine angeboten werden und / oder geplante Aktionen frühzeitig publiziert werden, kann dies nach einer vorlaufenden Ermahnung zum Ausschluss des Partnerprogrammes führen.

(2) Folgende Inhalte führen zum sofortigen Ausschluss aus dem Partnerprogramm:

- Erotik & Pornographie
- diskriminierende Darstellungen von Personen
- beleidigende, extremistische, radikalpolitische oder jugendgefährdende Inhalte

(3) Das Mybodywear.de Partnerprogramm darf nicht über folgende Publisher-Modelle beworben werden:

- Netzwerke
- Meta-Netzwerke:
Meta-Netzwerke haben wiederum eigene Netzwerke. Die Sub-Affiliates der Netzwerke können dann ohne separate Anmeldung die jeweiligen Partnerprogramme bewerben.
- Bannertausch-Netzwerke:
Bannertausch-Netzwerke basieren auf einem Bannertausch zwischen verschiedenen Websites.
- Traffic-Broker:
Unter Traffic-Brokern werden Publisher verstanden, die nicht nur den Traffic eigener Sites vermarkten, sondern auch den Traffic fremder Websites.
- Layer/Popups
Hierbei handelt es sich um Werbeformate, die sich wie ein Browserfenster über den Inhalt der eigentlichen Website legen und die beworbene Seite direkt in diesem Fenster öffnen.

- sonstige Publisher-Modelle
- Linkseiten/Verzeichnisse und Bannerseiten:
Hierbei handelt es sich um Portale, die mit einer Vielzahl von Links bzw. Bannern bestimmte Onlineshops bewerben.
- Kauf-auf-Rechnung-Seiten:
Diese Portale bieten dem Endkunden eine Übersicht von Online-Shops in denen Kauf auf Rechung möglich ist.
- Virtual-Currency-Seiten:
Über Virtual-Currency-Publisher können User virtuelle Währung oder Premium-Features für Onlinespiele, virtuelle Welten und andere Online-Dienste verdienen, indem diese an Werbeangeboten der beteiligten Publisher teilnehmen.
- Vertipper-Domains:
Hier werden Tippfehler des User genutzt, um per URL die Direkteingabe einer Website wie www.Mybodywear.de abzufangen. So kann z.B. anstelle http://www.domain.de der Tippfehler-Klassiker http://www-domain.de eingesetzt werden.
- Adware/Software-Publisher:
Adware bezeichnet Software, die dem Benutzer zusätzlich zur eigentlichen Funktionalität Werbebanner oder Werbe-Popups zeigt bzw. weitere Software installiert, die auf dem System Daten sammelt oder Werbung anzeigt.

- Sites mit nicht deutschem Inhalt
- Sites, die sich noch im Aufbau befinden
- Sites ohne ein vollständiges und gesetzmäßiges Impressum

§ 5 Eingeschränkte Vermarktung vom Partnerprogramm

Das Mybodywear.de Partnerprogramm darf unter Einhaltung von Bedingen über folgende Publisher-Modelle beworben werden:

- sonstige Publisher-Modelle
- Cashback/Bonusseiten-Publisher:
Diese Publisher geben einen Teil der erwirtschafteten Provisionen an ihre Mitglieder weiter. Dieser Teil darf nur bis zu einer festgelegten Höhe weitergeleitet werden.

§ 6 Vergütung

(1) Basis für die Vergütung ist ein Geschäftsabschluss als Sale. Ein Sale meint ein Online-Einkauf, nach Ablauf des Widerrufsrechts weiterhin besteht.

(2) Alle erzielten Sales, die durch missbräuchliches Vorgehen generiert wurden, werden storniert – auch nachträglich. Die Mybodywear GmbH & Co. KG behält sich das Recht auf Schadenersatz bei missbräuchlicher Nutzung vor.

(3) Die Vergütung erfolgt auf der Basis von validierten Bestellungen bei Online-Einkäufen. Ab dem Zeitpunkt einer Online-Bestellung kann der definierte Bearbeitungszeit von max. 60 Tagen anhalten bis eine Freigabe der Sales erfolgen kann. Sollte der Bearbeitungszeitraum ablaufen, würden die Sales (d.h. offene Bestellungen) vorerst storniert werden.

(4) Sales kommen nur zu Stande, wenn die Kunden, die über das Werbemittel auf der Publisher-Website über die Mybodywear.de-Website einen Vertrag bei Mybodywear GmbH & Co. KG abgeschlossen haben, ihren Wohnsitz in Deutschland oder Länder, die in den Versandbestimmungen definiert sind, haben.

(5) Der Publisher verliert den Anspruch auf Vergütungen, die unter Verstoß gegen die Pflichten der AGBs entstanden sind. Sollten in einem solchen Fall trotzdem Vergütungen ausgezahlt worden sein, sind diese unverzüglich zu erstatten.

§ 7 Anpassung der zusätzlichen AGBs

(1) Die Mybodywear GmbH & Co. KG kann die vorliegenden AGBs nach eigenem Ermessen und ohne Angabe von Gründen jederzeit ändern.

(2) Über Änderungen der AGBs wird die Mybodywear GmbH & Co. KG die Publisher eine Woche im Voraus informieren.

§ 8 Schlussbestimmungen

Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGBs unwirksam sein oder werden, so bleiben die übrigen Bestimmungen davon unberührt. An die Stelle der unwirksamen Bestimmung tritt die gesetzliche Regelung. Gleiches gilt für Regelungslücken.